Aktuelle Artikel im Gendertreff Magazin

Hey Alder alles klar man

Hallo,
heute war mir der Sinn nach Spazieren gehen und raus an die Sonne zu kommen. Ich rief meine Mutter an, was sie davon hält wenn wir zusammen Kaffee trinken und ich "gebrezelt" zu Besuch komme. Wie selbstverständlich hatte sie nichts dagegen.

Also hinein in die schönen straßentauglichen Klamotten und los. Erst noch zum REWE und dann zur S-Bahn. "Der Zug hat ca. 20min. Verspätung", quäkte es aus dem Lautsprecher, so dass ich auf den Bus angewiesen war, der dort gerade herum stand. Ich hinein und mit mir 6 Jugendliche, 4 Jungs und 2 Mädels. Ich dachte schon so bei mir, na super das kann ja eine Fahrt werden. Aber ich war erstaunt, denn sie hatten mich nicht wahrgenommen.

Aber der härteste Teil der Fahrt sollte erst noch kommen. Die Schule war aus.

An der 5., der 6., der 7. usw. Station stiegen immer mehr Schüler jeder Altersgruppe ein und schließlich war der Bus gerammelt voll. Pöh! Mal sehen was kommt.
Eigentlich nix weiter. Zwei Mädels schauten ein wenig genauer hin und tuschelten aber das war es dann auch schon.

Ganz ehrlich atmete ich aber wieder etwas durch, wie dann die meisten später wieder ausstiegen und auch ich an meinem Zielort ankam.

Ich klingelte an der Wohnungstür meiner Mutter, sie öffnete und obwohl sie wusste wie ich komme, dachte sie im ersten Moment welche Frau steht denn nun da. Schnell war klar das ihr Sohn in der Tür stand.

Der schöne Ausflug, mit den Erlebnissen und Eindrücken und auch Gesprächen endete wieder einmal am späten Abend.

LG
Xenia

>> Zur Inhaltsübersicht