Aktuelle Artikel im Gendertreff Magazin

Ein Dienstag im Juni 2010

Halb 10 hatte ich einen Termin bei der Kosmetikerin von Rainer N. Auf der Fahrt zum Ladenlokal war noch genug Zeit zwei Paar Pumps beim Schuster abzugeben. Es waren mal wieder die Absätze hinüber.

Mit einem freundlichen Hallo (wie immer) wurde ich von Rainer und Monique begrüßt und Rainer sagte: "Die Augenbrauen sind da." Genau heute waren die Augenbrauen dran. Leider hatte ich in der Vergangenheit zu viel selber daran rum gebastelt und rasiert, so dass Monique erst einmal nur Schadensbegrenzung machen konnte. Aber das Ergebnis, das sich da im Spiegel zeigte,  war für mich schon umwerfend.
Sie fackelte nicht lange und zupfte die Büschel raus. "In zwei drei Monaten machen wir dann die "Feinjustage"", sagte sie ohne locker zu lassen. Es war schon etwas unangenehm….

Ich bekam noch ein paar Kosmetiktipps mit auf den Weg und zog los Hydra abzuholen. Es ging nach Essen zum Einkaufen. Der Kofferraum füllte sich unaufhörlich und das Portemonnaie zog sich Mangels Masse weiter zusammen. Für ein Päuschen in einem Café sollte es aber noch reichen. Dann ging es nach Hause, die neuen Sachen und Schuhe an- und ausprobieren.

Mensch, die Zeit verging, es war schon fast 19:00 Uhr. Zeit zum Texas Restaurant zu fahren um sich mit Freunden zu treffen und Spareribs bis zum Abwinken zu vertilgen. Es sollte wieder ein lustiger Abend werden.

Sehr spät am Abend ging dieser schöne und ereignisreiche Tag zu Ende und "Xenia" verschwand im Schrank.

>> Zur Inhaltsübersicht