Aktuelle Artikel im Gendertreff Magazin

Auch Stofftiere betroffen

Die „hamsterangleichende“ OP erlebt und geschrieben von Uta:

Vor einigen Jahren ist uns in einem Kaufhaus ein kleines Stofftier „über den Weg gelaufen“. Wir haben uns auf der Stelle in den niedlichen Hamster verliebt und das Tierchen sogleich kaufen müssen.

Zu Hause angekommen, wurden sofort die störenden Schildchen und Werbeanhängsel entfernt, damit der Hamster gleich seinen Platz in der Stofftiersammlung auf der Couch einnehmen konnte. Aber – oh Schreck – auf einem der Schildchen stand als Werksbezeichnung für unser kleines Stofftier: „Biber“.

Was für ein Dilemma! Wir hatten doch aber einen Hamster gekauft!

Und zu allem Übel wollte das kleine Tierchen auch nicht richtig auf der Couchlehne sitzen bleiben. Ständig fiel der „Biber“ nach hinten um!

Da kam meiner Frau der zündende Gedanke: laß uns doch einfach den Biberschwanz ein wenig zusammenrollen und festnähen. Hamster haben sowieso nur einen Stummel und dann kann er auch viel besser sitzen!

Gesagt – getan, Nadel und Faden geholt und den kleine Fehler der Natur korrigiert.
Nun sitzt unser Hamster ganz stolz auf der Couch und keiner käme je auf den Gedanken, daß er vielleicht einmal ein Biber gewesen sein könnte.:-)

Uta

>> Inhaltsverzeichnis