Aktuelle Artikel im Gendertreff Magazin

Im Bürgerbüro die Papiere holen

Autorin: Stefanie

Hallo zusammen,

das neue Jahr 2015 hat gerade erst begonnen, aber so langsam nimmt alles wieder Fahrt auf.

Nachdem ich am 23.12.2014 dann ja noch meinen Beschluss vom Amtsgericht bekam, war ich zur nächstmöglichen Zeit dann bei uns im Bürgerbüro. Dies war dann aber halt erst am 05.01.2015.
Zu meinem Glück war trotz fast 14-tägiger Büropause nicht so viel los wie ich befürchtet hatte. Ich zog mein Wartemärkchen und war als erste um 7:30 dran.
Ich trug mein Anliegen vor und stellte gleich fest, dass ich damit zumindest dort nicht die allererste gewesen sein kann, da eigentlich sofort klar war, was zu tun wäre. Aber die hatten passend zum Jahreswechsel ein neues Programm bekommen und mussten erst mal ein wenig schauen, wo was nun ist. Bei der ersten Sachbearbeiterin streikte das Programm dann auch gleich schon als sie mich im System suchen wollte. Nach mehreren Versuchen und einem nicht sonderlich erfolgreichen Telefonat mit deren Hotline übergab sie mich dann an eine Kollegin, bei der das Programm an sich zumindest lief. Relativ schnell und einfach war dann der Vorname (bzw. beide) abgeändert. Dann aber die Frage, wo denn nun die Funktion sei, mit der man auch den Geschlechtseintrag ändern konnte. Es wurde an verschiedenen Stellen geklickt aber mehr als das das System was drucken wollte passierte erst nicht. Dann aber kam das Prinzip einer guten Bürogemeinschaft zu tragen. Die erste Sachbearbeiterin hatte mittlerweile jemanden ans Telefon bekommen, der da weiterhelfen konnte. Die Lösung war dann ganz einfach und für jeden Laien nachvollziehbar. Man musste nur einen Doppelklick in das Feld mit dem Geburtsdatum machen um die Option zu erhalten ein weiteres Menü zu öffnen, wo man diesen Eintrag dann ganz einfach umstellen konnte.
Dann habe ich noch darauf hingewiesen, dass ich gerne auch einen vorläufigen Personalausweis hätte, was überhaupt kein Problem war. Auch als ich dann nach einem neuen Führerschein fragte, war nach einer kurzen Rückfrage, mit der bestätigt wurde, dass sie das auch auf den Weg bringen könnte alles klar.
Ich bekam dann noch eine schöne Broschüre in der die Funktionalitäten des neuen Personalausweises beschrieben werden und durfte knapp über 60€ für die Ausweise bezahlen. In nächster Zeit werde ich dann eine Info bekommen, wann ich die neuen Ausweise abholen darf. Nach einer guten 3/4 Stunde war ich dann wieder raus und überglücklich. Aber es ging noch weiter.

Im alten Jahr hatte ich in meiner Firma noch jemanden aus der Personalabteilung erreicht, der die noch fehlenden Änderungen dort in die Wege leitete. Am 05.01.2015 waren dann Systemseitig soweit schon alle Daten nun angepasst und einen Tag später konnte ich dann auch meine neue Mitarbeiterkarte abholen. Nach 1,5 Jahren darf ich nun endlich meine Karte wieder offen rumliegen lassen.

Ich dachte ja schon die Woche könne fast nicht mehr besser werden, als ich heute Morgen einen Anruf von meiner Krankenkasse bekam. Der Kostenübernahmeantrag für die GaOP sei genehmigt und ich würde dies dann in den nächsten Tagen per Post bekommen. Das breite Grinsen habe ich irgendwie bis jetzt nicht aus dem Gesicht bekommen

Aber es war nun mal wie es immer ist: erst passiert gefühlt Monate gar nichts und dann kommt alles Schlag auf Schlag.

Zumindest kann ich dann bald den Rest des Jahres etwas besser planen auch was meine Verfügbarkeit im Büro anbetrifft.

Ich wünsche euch Allen, dass es bei euch dieses Jahr ähnlich gut läuft

Liebe Grüße

Steffie

<< Inhaltsverzeichnis