Aktuelle Artikel im Gendertreff Magazin

Gendertreff Leverkusen musste umziehen

Abschied vom Brauhaus und Neubeginn im Kaup

Autorin: Gitta

SHG

Es war im Jahre 2005, als alles begann. Patricia und Angie luden zu unregelmäßigen Treffen in ihren privaten Räumen in Leverkusen ein. Schon damals erfreuten sich die Abende großer Beliebtheit, so dass die Räumlichkeiten schnell zu klein und die Organisation zu groß wurden.
So wurde nach einem passenden Lokal gesucht und schnell einigte man sich dann auf das „Brauhaus am Markt“ in Leverkusen – Opladen. Am Samstag, dem 04. Februar 2006 war es dann soweit und Patricia, Angie, Xenia und Ute luden zum ersten Selbsthilfetreffen in das neue Lokal ein. Der Brauhaustreff Opladen war gegründet und erfreute sich immer größerer Beliebtheit. Auch das Team des Lokals freute sich immer wieder, die Gäste des Treffens verwöhnen zu dürfen.

Im Laufe der Jahre fühlte sich der Gendertreff dort immer wohler und konnte das Brauhaus als ein sehr schönes Zuhause bezeichnen. Die Mitarbeiter, allen voran Christian, Claudia und Anja, organisierten mit dem Team Gendertreff viele schöne Stunden auch außerhalb der regelmäßigen Selbsthilfetreffen. So gehörten Kegelabende, Partys zu Halloween aber auch der Sonntagsbrunch zu beliebten Veranstaltungen.

Im Juli 2014 hatte „unsere“ Kellnerin Anja die schwere Aufgabe, uns unter Tränen mitzuteilen, dass das Brauhaus im August für immer schließen wird. Natürlich waren wir zunächst alle geschockt und das Essen wollte uns auch nicht mehr so richtig schmecken. So fand das letzte Treffen des mittlerweile umbenannten Gendertreff Leverkusen am Samstag, dem 02. August nach über 8 Jahren im Brauhaus in Opladen statt. Zur Überraschung aller bediente uns Claudia, die Kellnerin der „ersten Stunde“.

Es wurde ein sehr trauriger Abend, es flossen viele Tränen, und keinem mochte das Essen so richtig schmecken. Viele Erinnerungen an die schönen Stunden der letzten 8 Jahre wurden wieder geweckt. Besonders hart wurde es für alle, als der Abend sich dem Ende neigte und es hieß Abschied nehmen. Abschied von einer gewohnten Umgebung, ja eigentlich von einem Zuhause. Abschied von einem immer aufmerksamen und für alle Wünsche offenen Team. Es wurde ein sehr emotionaler und tränenreicher Abschied mit heftigen Umarmungen, niemand scheute sich, seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen.

 

Doch auch das Leben geht weiter, und nach einer intensiven und sehr schwierigen Suche ist es dem Team Gendertreff gelungen, für die weiteren Treffen der Selbsthilfegruppe Gendertreff Leverkusen ein neues Restaurant zu finden. Es ist der Gasthof Kaup in Leverkusen am Stadtrand zu Burscheid, ein familiengeführtes Unternehmen mit Tradition. Seit Oktober 2014 ist der Gendertreff dort zu Gast und wir dürfen nicht ohne Stolz sagen, dass wir ein gutes Lokal gefunden haben. Familie Kaup hat alles möglich gemacht, um uns von Anfang an herzlich willkommen zu heißen.

So sehen wir der Zukunft positiv entgegen und hoffen noch viele Stunden und Jahre in diesem schönen Lokal mit Gastraum, Saal, Kegelbahn, Wintergarten und Sonnenterrasse verbringen zu dürfen. Auch die nächste Feier steht schon ins Haus und wird schon eifrig geplant:

Wir freuen uns ganz besonders darauf, im Februar 2016 das 10-jährige Bestehen der Selbsthilfegruppe Gendertreff Leverkusen mit Euch feiern zu dürfen.

>> Zur Inhaltsübersicht