Aktuelle Artikel im Gendertreff Magazin

Gendertreff Dessau-Roßlau

Das neuste Treffen des Gendertreff wurde im Juni 2017 gegründet. Svenja und das Team Gendertreff begrüßten zum Auftakt ca. 10 Gäste. Beim zweiten Treffen im Juli fuhren Rita, Ute und Xenia von Düsseldorf nach Dessau zum Treffen.

           

Bis auf die vielen Baustellen auf den Autobahnen war die Anfahrt relativ Stressfrei und wir kamen in der kleinen Pension kurz nach 17:00 Uhr an. Nach der Begrüßung, dem Einchecken und kurzem Frischmachen strumpelten wir mit einem kleinen Stadtplan die ca. 20 Gehminuten zum Treffen im Bauhaus.

Viele Gäste waren bereits anwesend und wir waren die letzten. Erst einmal kümmerten wir uns um das leibliche Wohl, dann gab es schöne und gute Gespräche.

Später setzten wir uns raus und es wurde ein richtig schöner und interessanter Abend, der erst gegen kurz vor 12 endete. Wir Drei machten uns auf den Weg durch die laue Sommernacht an vielen Feiernden vorbei. Kurz nach 12 erreichten wir die Pension.

 

 

Das Städtedreieck Leipzig – Halle – Dessau-Roßlau steht für eine ostdeutsche Wachstumsregion. Dessau und Roßlau schlossen sich am 1. Juli 2007 im Rahmen der Gebietsreform in Sachsen-Anhalt  zur drittgrößten Stadt des Bundeslandes Sachsen-Anhalt zusammen. Von Dessau, der ehemaligen Residenz des Landes Anhalt, gingen seit dem 18. Jahrhundert und gehen bis in die Gegenwart tiefgreifende und weit über die Region hinauswirkende Reformen und Entwicklungsschübe aus. Eines der Zentren der deutschen Aufklärung mit seinen sozialen, wirtschaftlichen und pädagogischen Projekten befand sich im 18. Jahrhundert hier. Dem verdankt die Stadt die harmonische Welt der Parks, Schlösser und Gärten, sowie weite Auenlandschaften  der Flüsse Elbe und Mulde. Dessau-Roßlau ist von zahlreichen Schloss- und Parkanlagen umgeben und zählt deshalb zu den grünsten Städten Deutschlands. Vom Bauhaus schließlich gingen weltweit und nachhaltig Impulse für Architektur, Kunst und Design aus.

 

 

Beim Frühstück überlegten wir was wir bis zur Heimfahrt noch machen könnten und entschieden uns für einen kleinen Abstecher nach Wörlitz

Von dort aus besichtigten wir die Lutherstadt Wittenberg von wo aus wir nach einem kurzen Kaffeetrinken auf die Autobahn aufbrachen.

          

Die Rückfahrt verlief ohne nennenswerte Ereignisse, bis auf die vielen Baustellen und dem daraus resultierenden zähflüssigen Verkehr.

Wir wünschen Svenja mit dem Gendertreff Dessau viel Erfolg, ein gutes Händchen, viele gute Gespräche, Kontakte und viel Hilfe zur Selbsthilfe.

LG

Rita, Ute & Xenia

 

>> Gendertreff Dessau

>> Inhaltsverzeichnis