Aktuelle Artikel im Gendertreff Magazin

Die Grüne Karte für Diversity

2016 war die Geburtsstunde der grünen Karte, die mittlerweile über ca. 150.000 Mal verteilt wurde. Die Karten liegen als Postkarten in Rathäusern, Selbsthilfeservicebüros, Kliniken usw. aus und sie steht auf unserer Webseite zum Download bereit. Als Gegenteil zum Platzverweis, wie man ihn beim Fußball durch die rote Karte kennt, soll die Grüne Karte vermitteln, zu Gesprächen aufrufen, wachrütteln und einen Zugang zu seinem Gegenüber finden. Die Grüne Karte kann ein Einstieg zu einem guten Gespräch sein, um ein eventuell vorhandenes Informationsdefizit in der Gesellschaft zu minimieren. Die Grüne Karte für Diversity, die tatsächlich auch als Postkarte verschickt werden kann, soll das Bewusstsein für (kulturelle) Vielfalt unter uns allen schaffen, denn die Vielfalt ist in der Natur begründet und deswegen normal!

Warum eigentlich diese Initiative des Gendertreff?  Warum diese Grüne Karte?

Sie soll wachrütteln, denn jeder Mensch ist einzigartig!

Streben wir nicht alle nach Akzeptanz und Respekt? Diesem Wunsch kann man sich nicht entziehen!

Jeder von uns will akzeptiert und respektiert werden!

Die Grüne Karte für Diversity – Für Vielfalt und Toleranz bringt es auf den Punkt, einfach und prägnant!

Auf allen unseren Veranstaltungen ist die Grüne Karte nicht mehr wegzudenken.

 

Der Begriff der kulturellen Vielfalt oder kulturellen Diversität wurde in internationalen Erklärungen und Übereinkommen aufgegriffen. Kulturelle Vielfalt wird als eine der Wurzeln des Kulturwandels betrachtet, wobei dieser als Weg zu einer erfüllteren intellektuellen, emotionalen, moralischen und geistigen Existenz verstanden wird.

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Wir bekennen uns zu den Menschenrechten. Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.“ So steht es im Grundgesetz. Lasst uns gemeinsam daran arbeiten, dass Vielfalt, Toleranz und Akzeptanz selbstverständlich werden und bleiben.

Vielfalt, Toleranz, Akzeptanz und Respekt beginnt bei uns, in unserem näheren Umfeld. Nachbarn, Kollegen, Freunde, Verwandte, sie alle sind anders als ich. Jeder Mensch ist eine Bereicherung und hat das Recht auf ein erfülltes Leben. Die Anerkennung dieser Vielfalt macht es aus, und die daraus resultierende Gleichstellung und Akzeptanz. Dabei muss dann natürlich das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit und die Unverletzlichkeit der Person gewahrt bleiben.

 

Niemand macht sich selber und niemand wird gefragt, ob man auf diese Welt will. So kann auch niemand etwas dafür, wie man auf die Welt kommt. Es ist normal, verschieden zu sein!

Darüber sollte man sich einmal Gedanken machen!

 

>> Die Grüne Karte für Diversity

 

>> Inhaltsverzeichnis