Aktuelle Artikel im Gendertreff Magazin

Bericht zur 2. Gendertreff Messe & Fachtagung am 07.10.2017

Am Samstag, den 07.10.2017 öffnete die 2. Gendertreff Messe & Fachtagung für Transgender, Angehörige und Interessierte ihre Pforten. An über 20 Ständen und in zahlreichen Fachvorträgen konnten sich die Besucher_innen rund um das Thema Transidentität austauschen und informieren. Die Bandbreite der Aussteller und Fachvorträge reichte dabei von Brustprothesen für Transfrauen über Stimmtherapie, Perücken oder unterschiedliche Methoden der Haarentfernung bis hin zu Psychotherapie und Methoden der geschlechtsangleichenden Operation. Alleine zur GaOP gab es vier Fachvorträge zur OP Frau-zu-Mann und Mann-zu-Frau.

Doch bevor es richtig losging, wurde die Gendertreff Messe & Fachtagung durch kurze Ansprachen von Gendertreff-Gründerin Xenia, Erkraths Bürgermeister Christoph Schultz sowie Ava eröffnet. Herr Bürgermeister Schultz betonte, dass sich die Stadt Erkrath klar zu Diversity bekennt und freute sich, die Gendertreff Messe & Fachtagung im Bürgerhaus Erkrath-Hochdahl begrüßen zu dürfen. Ute überreichte einen Blumenstrauß.

Bereits am Abend der ersten Gendertreff Messe in 2016 stand fest, dass wir die Gendertreff Messe & Fachtagung als festen Bestandteil des Beratungs- und Selbsthilfeangebots des Gendertreff etablieren wollen. Also machten wir uns bald darauf an die Planung. Nach einiger Suche war mit dem Bürgerhaus Hochdahl in Erkrath eine geeignete Location gefunden, die unsere Vorgaben erfüllte.

Denn es sollte nicht nur eine geräumige ebenerdige Messehalle gefunden werden. Auch Vortragsräume mit professioneller Veranstaltungstechnik wurden benötigt. Weiter sollte eine Cafeteria den persönlichen Austausch untereinander fördern und für diejenigen, die nicht im Identitätsgeschlecht anreisen wollten, sollte ein Raum als Umkleide vorhanden sein, der auch z.B. zum Testen von Perücken dienen sollte. Ein weiteres Kriterium war die Erreichbarkeit sowohl mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Und natürlich sollten auch kostenlose Parkplätze verfügbar sein.

Dank der Unterstützung der Commerzbank, die sich somit ebenfalls klar zur Diversity bekannte, konnten wir die Location guten Gewissens mieten und auch Aussteller und Referenten akquirieren. Weiter verschoben wir den Termin der Veranstaltung im Gegensatz zur ersten Auflage auf den Herbst und erstellten eine Messe-Webseite.

Im Vorfeld einer solchen Messe ist einiges zu organisieren: Ob Ansprache der Aussteller, Versicherung der Veranstaltung, Standplanung, Vortragsplanung oder Erstellen von Plakaten und Flyern: Langweilig wird es dabei sicherlich nicht. 🙂

Aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt, denn zum Messetermin konnten wir unseren Besucher_inne_n einen interessanten Mix aus Ausstellern, Fachvorträgen und Austausch untereinander bieten. Das folgende Bild zeigt z.B. den regen Austausch untereinander in der Cafeteria.

Mit Frau Dr. Schwerfeld-Bohr, Herrn Dr. Heß und Herrn Dr. Liedl und ihren Teams waren gleich mehrere führende Operateure mehrerer Kliniken zum Thema der geschlechtsangleichenden Operation vor Ort, die an ihren Ständen Rede und Antwort standen und während ihrer Fachvorträge viel interessiertes Publikum fanden.

Die Besucher_innen kamen zahlreich und auch der fachliche Austausch unter den Ausstellern kam nicht zu kurz.

Themen gab es reichlich: Wie stelle ich den Antrag auf Kostenübernahme für eine Perücke bei der Krankenkasse? Wie funktioniert das eigentlich bei der logopädischen Behandlung? Was passiert eigentlich genau während der Gutachten zur Personenstandsänderung?

Dies sind nur einige der vielen Fragen, die während der Fachvorträge und an den Infoständen beantwortet wurden.

Dabei war es uns wichtig, dass die Aussteller die gesamte Breite des Spektrums rund um das Thema Trans* abdeckten: Während z.B. Brustprothesen meist eher am Anfang eines Transitionsprozesses oder bei Teilzeitlösungen zum Einsatz kommen, sind Themen wie geschlechtsangleichende Operationen oder Stimmtherapien für viele Trans*-Personen wichtige Schritte auf dem Weg zum Leben im Identitätsgeschlecht.

Ob Licht, Laser oder Nadel: Es gibt unterschiedliche Methoden zur (teils dauerhaften) Haarentfernung, über die man sich auf der Gendertreff Messe & Fachtagung informieren konnte. Hier wird z.B. live vorgeführt, wie Haarentfernung mit Wachs funktioniert.

Es gab Schmuck, Brustprothesen, Perücken und vieles mehr und natürlich reichlich Gespräche.

Trotz vieler Gespräche hatten auch die Aussteller und Referent_inn_en ab und an mal eine Atempause.

Hier referiert Herr Dr. Liedl zum Thema geschlechtsangleichende Operation Frau zu Mann.

Für viele Transfrauen ist eine Perücke ein wichtiges Accessoire für das perfekte Passing - sei es aus Gründen einer Teilzeitlösung oder weil das Testosteron die eigene Haarpracht reichlich ausgedünnt hat. An den Ständen der Perücken-Aussteller gab es nicht nur Tipps zu Typ, Farbe und Pflege der Perücken, sondern auch zur Beantragung einer Perücke bei der Krankenkasse.

Überall wurde die Gelegenheit zum Austausch rege genutzt, denn wo findet man sonst schon so viele Ansprechpartner zu derart vielen Fachgebieten rund um Trans*?

Frau Dr. Schwerfeld-Bohr (oben) und Herr Dr. Heß (unten) im Gespräch.

Auch am Gendertreff-Stand gab es natürlich immer viele Gespräche, denn wir informierten über unser Informations- und Selbsthilfeangebot.

Überall wurde geschaut und geklönt und auch die Location kam bei Besucher_inne_n und Ausstellern gleichermaßen gut an.

Wie finde ich die richtige Stimmlage? Gerade für Transfrauen ist die Stimme ein wichtiges Thema, denn während der Pubertät kommt es zum Stimmbruch - und welche Frau hat schon gerne eine Stimmlage Marke Brummbär? Doch zum Glück lässt sich durch die Logopädie auch hier noch einiges korrigieren.

Obwohl es während der Fachvorträge in der Halle immer etwas leerer wurde, das Publikum war ja bei den Vorträgen, war an den Infoständen immer etwas los.

Wie geht das eigentlich genau mit der dauerhaften Haarentfernung und wie stelle ich den Antrag bei der Krankenkasse? Auch diese Fragen wurden während der Fachvorträge beantwortet.

Alle waren sich einig, dass die Gendertreff Messe und Fachtagung viele interessante Gespräche, Informationen, Vorträge und Anregungen vermittelt hatte. Auch im kommenden Jahr werden wir deshalb die dritte Auflage der Gendertreff Messe & Fachtagung organisieren. Alle Infos dazu findet Ihr auf der Webseite der Gendertreff Messe & Fachtagung. Wir freuen uns jetzt schon darauf - und haben natürlich bereits mit den Planungen begonnen. 🙂

>> Weitere Bilder gibt es in der Galerie zur Gendertreff Messe & Fachtagung 2017

>>Webseite der Gendertreff Messe & Fachtagung

>> Inhaltsverzeichnis